Radfahren gehört zu den Ausdauersportarten. Während es dem Einen richtig Spaß macht und er so oft es geht auf das Rad steigt, findet der Andere das Rad fahren sehr anstrengend und fragt sich, ob es wohl wirklich so gesund ist.

In Deutschland gibt es etwa 70 Millionen Fahrräder. Fast jeder hat ein Fahrrad, auch wenn es vielleicht viel zu wenig genutzt wird.

Radfahren hält fit

Manche fahren nur kurz zum Bäcker andere mögen auch lange, ausgedehnte Radtouren.

Egal, ob 5 Kilometer oder 500 Kilometer das Fahren mit dem Fahrrad ist gut für den Körper. Denn Radfahren verbrennt Kalorien und stärkt die Ausdauer und kräftig damit das Herz. Weitere Vorteile sind:

Radfahren ist eine der besten Übungen, um einen gesunden Körper zu erhalten.

  • Muskeln werden aufgebaut und gekräftigt
  • die Lunge wird gestärkt
  • die Stimmung aufgehellt
  • Gelenke werden entlastet
  • der Stoffwechsel wird angeregt

Mit dem Rad gefahren werden, kann in jedem Alter. Der Radfahrer kann je nach Alter und Gesundheit langsam in die Pedale treten oder eben, je nach Fitnesszustand, auch schneller. Da das Rad über den Sattel das Körpergewicht trägt, ist Radfahren sehr entlastend für die Gelenke. Daher ist das Fahren mit dem Fahrrad auch für Übergewichtige gesund. Andere Sportarten, wie joggen, belasten die Gelenke zu sehr. Zudem verbrennt das Rad fahren einiges an Kalorien, hilft also beim Abnehmen.

Wer ganz entspannt mit nur 15 Kilometern pro Stunden Rad fährt, der verbrennt in etwa 6 Kilokalorien. Fährt er schneller, so steigt auch der Kalorienverbrauch entsprechend. Wie hoch er genau ist, lässt sich nicht sagen, denn das hängt vom Alter, dem Gewicht des Körpers und auch anderen Faktoren ab.

Alles, was für das Radfahren benötigt wird, kann auch über das Internet ganz bequem bestellt werden. Es ist empfehlenswert, dafür einen Gutschein zu nutzen. Es werden immer wieder verschiedene Gutscheine angeboten, die tolle Rabatte oder Ähnliches beinhalten.

 So lassen sich Fehler vermeiden

Ja, Radfahren ist sehr gesund. Aber es können auch Fehler gemacht werden, die unter Umständen dann auch gesundheitliche Probleme nach sich ziehen können.

Wichtig für ein gesundes und bequemes Fahren ist unter anderem:

  • eine gleichmäßige Geschwindigkeit
  • eine gute Sitzposition
  • ein gut eingestellter Lenker
  • die richtige Kleidung
  • regelmäßiger Fahrradcheck

Perfektes Fahren für die Gelenke und die Fitness sieht so aus, dass man einen leichten Gang einlegt und versucht mit gleichmäßiger Geschwindigkeit zu fahren.

Sehr wichtig ist die richtige Höhe des Sattels und des Lenkers. So ist Rad fahren bequem und der Po oder die Hände schmerzen nicht. Die richtige Einstellung kann jeder Fahrradhändler vornehmen.

Natürlich muss ein Fahrrad verkehrssicher sein. Daher sollten die Bremsen und auch das Licht regelmäßig überprüft werden. Das kann in einer Fahrradwerkstatt erledigt werden, hier werden auch gleich noch andere Mängel aufgedeckt und behoben.

Selbstverständlich muss sich der Radfahrer immer entsprechend der Witterung kleiden, sonst zieht er sich schnell eine Erkältung zu.

Ein Fahrradhelm sollte zur eigenen Sicherheit selbstverständlich sein. Diesen und viele andere Artikel für das Rad fahren kann der Radfahrer im Fachhandel auch im Internet kaufen. Dabei kann er seinen Gutscheincode einlösen und Geld sparen.

2017  radviertel.at